Information

Mieten Sie die Grillhütte Ichelhausen direkt bei uns über die Internetseite! Mehr dazu unter "Grillhütte mieten"

   

Information DSGVO

Wir haben unser Impressum auf die neue DSGVO angepasst.

Dieses erreicht Ihr links mit einem Klick auf "Impressum"

   

Beim Kleinfeldturnier des Fußball-Clubs „Leergut“ Ichelhausen siegten nach 212 gefallenen Toren die „Becksfighter“ aus Ehringshausen und holten den „Alois-Pöchmann-Gedächtnispokal“, den die „Foxes Wetzlar“ im vergangenen Jahr mit nach Wetzlar nahmen, wieder in die Dillgemeinde. 

Ganz oben auf dem Festprogramm stand das Fußball-Freizeit-Turnier, welches neben dem das Jubiläumswochenende einläutende Freundschaftsspiel des Gastgebers gegen Fußballsenioren aus der Dillgemeinde und dem Familientag, der das Schlusslicht des dreitägigen Spektakels bildete, insgesamt rund 500 Fußballer und Besucher in das Roquemaure-Stadion lockte. Bei dem zum 22. Mal von den Leergut-Kickern im Rahmen eines durch ihr 25-jähriges Vereinsjubiläum geprägtes Sommerfestwochenende ausgerichteten Kleinfeld-Turniers standen sich vor zahlreichen Zuschauern 24 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet in 88 jeweils neun Minuten dauernden Partien auf dem Spielfeld gegenüber und kickten nicht nur um den begehrten Wanderpokal, sondern ermittelten auch Sieger im „Körbchencup“ und beim Torwandschießen.

Das Endspiel machte den Sieg für die Ehringshäuser „Becksfighter“ perfekt, die sich mit 2:1 Toren gegen die Mannschaft „Minneburg“ aus Wetzlar durchsetzten. Den dritten Platz belegte „Dynamo Tresen“ aus Ehringshausen, so dass bei der jüngsten Neuauflage des Freizeit-Turniers heimische Mannschaften die Nase vorne hatten. Doch der FCL-Vorsitzende Marc-Sven Werkmeister freute sich nicht nur über die heimischen Erfolge, sondern auch, dass zahlreiche Mannschaften, unter anderem aus Ratingen und Bad Berleburg (Nordrhein-Westfalen), aus dem bayerischen Neumarkt und aus Eich (Rheinland-Pfalz) auf dem Rasen des Ehringshäuser Roquemaure-Stadions antraten. Mit von der Partie auch wieder die Ehringshäuser Fußballerinnen des FC „Venus“, welche gekonnt mit dem runden Leder jonglierten und sich tapfer gegen die Konkurrenz behaupteten. Das Schlusslicht bildete die Mannschaft „Dotrich Ei“ aus Bad Berleburg und erhielten aus den Händen des FCL-Vorsitzenden die „Weiße Laterne“ des Letztplatzierten.

Doch an dem Wettkampftag warteten noch mehrere Aufgaben auf die 200 Spieler, denn in den Spielpausen galt es sich beim „Torwandschießen“ zu beweisen und beim „Körbchen-Cup“ mit Durst zu behaupten.  Beim „Torwandschießen“ belegte die Mannschaft „Lokomotive Burgsolms“ den 1.Platz, die „Gießen Skyliners“ den 2. Platz und die Freizeitkicker des TV Eich den 3.Platz. Den meisten Durst hatten die „Sportkameraden Weidenhausen“, gefolgt von den Burschenschaften aus Werdorf und Ehringshausen.

 

Nach der sportlichen Tagesaufgabe war dann bei einem Diskoabend im Festzelt Entspannen angesagt und gemeinsam feierten die Freizeitkicker bis in die tiefen Nachtstunden das 25-ährige Vereinsjubiläum der Leergut-Kicker.

Los ging´s jedoch schon einen Tag zuvor, wo sich beim traditionellen Freundschaftsspiel des FC „Leergut“ Ichelhausen die Altherren-Spielgemeinschaft des FSV Dillheim sowie der SG Ehringshausen und der Sportfreunde Katzenfurt im Ehringshäuser Stadiongelände gegenüberstanden und mit einem 4:4-Unentschieden trennten.


Ehrungen, zünftige Klänge und Spiel & Spaß prägten den Familientag des Jubiläums-Sommerfestwochenendes


In altbewährter Weise sorgten am Sonntagvormittag zünftige Klänge beim Jubiläums-Frühschoppen und Spiel und Spaß in den Nachmittagsstunden für Abwechslung im Roquemaure-Stadion und Volksfeststimmung im Festzelt.

Mit volkstümlichen Weisen des Egerland-Duos „Fossi & Charly“ an der Seite der Wetzlarer Altstadtmusikanten im Festzelt startete der abwechslungsreiche Familientag.

150 Gäste genossen in geselliger Runde die zünftigen Klänge und zollten dem Jubiläumsverein immer wieder Tribut.

Auch Ehringshäuser Ortsvereine gratulierten den Leergut-Kickern zu ihrem Geburtstag. Unter anderem überreichten das Vorstandsduo Michael Tapp und Stefan Wahl vom Karneval-Club-Dillheim dem Leergut-Vorsitzenden Marc-Sven Werkmeister einen symbolischen Kasten mit Leergut, wo sich jedoch hinter jeder Flasche eine Anekdote verbarg. 

Inmitten der stimmgewaltigen Einlagen des Gesangs-Duos zeichnete das FCL-Vereinsoberhaupt langjährige Vereinsmitglieder aus. Von der ersten Stunde an gehören Roland Nusko, Rainer Podhorsky, Thomas Pöchmann, Frank Schwarz, Michael Bauer und Holger Rumler zu dem heute 135 Mitglieder zählenden Verein und erhielten aus den Händen Werkmeisters, der selbst von Anfang an des Vereins mit von der Partie ist und in Abwesenheit Jens Groß und Stephan Podhorsky für ihre 25-jährige Vereinszugehörigkeit auszeichnete, Ehrenurkunden des Vereins. Für zehn Jahre bei den Leergut-Kickern wurden Jana Pöchmann, sowie Leon, Paula und Britta Zirkenbach geehrt.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen kamen die kleinen Festbesucher bei einem Spieleparcours voll auf ihre Kosten. Verschiedene Ball- und Geschicklichkeitsspiele, wie zum Beispiel Sackhüpfen, Dosenwerfen, Eierlaufen und einem Angelspiel, ließen bei den Kleinen keine Langeweile aufkommen. Das Tolle an der Sache war, dass es trotz des Wettkampfcharakters keine Verlierer gab, denn jeder wurde fürs Mitmachen belohnt.

Für das leibliche Wohl der Gäste während der Festtage war wieder das Leergut-Küchen-Team „Scharfe Küche“ mit Klaus und Ulrike Roth an der Spitze verantwortlich, das zur Freude der Besucher gleich mehrere herzhafte Leckereien im Angebot hatte und so einen wesentlichen Teil zum Gelingen des Sommerfest-Wochenendes beitrug.

   

Werbung

   

Direkter kontakt  

   
© FC Leergut Ichelhausen, 2015
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok