Information

Mieten Sie die Grillhütte Ichelhausen direkt bei uns über die Internetseite! Mehr dazu unter "Grillhütte mieten"

   

Information DSGVO

Wir haben unser Impressum auf die neue DSGVO angepasst.

Dieses erreicht Ihr links mit einem Klick auf "Impressum"

   

 

24 Teams aus vier Bundesländern traten beim Kleinfeld-Turnier anlässlich des 21.Sommerfestes des Fußball-Clubs „Leergut“ Ichelhausen im Roquemaure-Stadion an und spielten um den „Alois-Pöchmann-Gedächtnispokal“, den letztlich nach 88 Partien die „Foxes Wetzlar“ mit nach Hause nahmen. Nach dem sportlichen Tagesgeschehen waren bei einem Diskoabend im Festzelt zur Musik von DJ Bo alle Anstrengungen vergessen und gemeinsam feierten die Freizeitkicker bis in die tiefen Nachtstunden.

Vor 200 Zuschauern setzte sich im Endspiel die Mannschaft „Foxes Wetzlar“ gegen „Scherzkecks.de“ aus Braunfels durch und gewannen den „Alois-Pöchmann-Gedächtnispokal“, den die Wetzlarer Freizeitkicker unter tosendem Applaus der Zuschauer und fairen Verlierern vom Leergut-Vorsitzenden Marc-Sven Werkmeister und dem Turnierleiter Robin Knobeloch überreicht bekamen.

Insgesamt standen sich die Teams an dem zweiten Sommerfest-Tag in 88 jeweils 9-Minuten dauernden Partien vor den kritischen Blicken der Unparteiischen gegenüber. Außer im Endspiel mussten sich die Spieler der Teams am Ende nach den Überkreuzspielen im 9-Meter-Schießen behaupten, um  weiter in Richtung vordere Plätze der Rangliste zu kommen.

Mit von der Partie neben den Ehringshäuser Fußballerinnen des FC „Venus“, auch die „Dumeklemmer Ratingen“ und das „Katastrophenkommando Wittgenstein“ aus Nordrhein-Westfalen, die „Freizeitkicker FC Eich“ aus Rheinland-Pfalz sowie gleich drei Teams aus Bayern.

Doch es warteten an dem Wettkampftag noch mehrere Aufgaben auf die 160 Spieler, denn in den Spielpausen galt es beim „Power-Shot“ mit Ballgeschwindigkeiten und beim „Körbchen-Cup“ mit Durst zu punkten.

Der Startschuss fiel jedoch schon einen Tag zuvor, wo sich beim traditionellen Freundschaftsspiel des FC „Leergut“ Ichelhausen  die Altherren-Spielgemeinschaft des FSV Dillheim sowie der SG Ehringshausen und der Sportfreunde Katzenfurt im Ehringshäuser Stadiongelände gegenüber standen. Die Seniorenfußballer glänzten einmal mehr und knüpften mit einem 4:1-Sieg gegen die Gastgeber an ihren Vorjahreserfolg an.

Doch auch die erneute Niederlage trübte die Stimmung der Leergut-Kicker nicht und gemeinsam freut man sich schon auf die Neuauflage im kommenden Jahr, wo der Verein im Rahmen seiner Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen wieder einladen wird.

Groß und Klein hatten beim Familientag viel Spaß

Spiel und Spaß standen beim Familientag am dritten und letzten Tag des 21.Sommerfestes des Fußball-Clubs „Leergut“ Ichelhausen im Mittelpunkt. Mit einem Freundschaftsspiel hatte das Festwochenende begonnen, zu dem auch ein Kleinfeld-Turnier und ein Diskoabend zählten. 150 Ehringshäuser waren noch einmal in das Roquemaure-Stadion Ehringshausens gekommen, wo Groß und Klein gemeinsam einen bunten Nachmittag verbrachten.

Nachdem in den Vormittagsstunden zünftige Klänge bei einem musikalischen Frühschoppen für Stimmung gesorgt hatten, gehörte der Nachmittag den kleinen Festbesuchern. Die Leergut-Kicker hatten sich einiges einfallen lassen, dass bei den Kleinen keine Langeweile aufkam.

Ein Spieleparcours sorgte beim Spielen und Toben für lachende Gesichter, denn im Vordergrund stand der Spaß an der Sache und Verlierer gab es keine. Jeder der mitgemacht hatte, wurde an den Spielstationen nicht nur mit einer süßen Überraschung belohnt, sondern seine Spielekarte landete auch in einem Lostopf, wo es im Anschluss noch wertvolle Preise zu gewinnen gab.

Bei Ball- und Geschicklichkeitsspielen, wie zum Beispiel Sackhüpfen, Dosenwerfen, Eierlaufen und einem Angelspiel, hatten alle viel Spaß. Darüber hinaus nutzten die Kids rege die Chance, sich bei Christin Friedrichs und Vanessa Friedrichs ein neues Gesicht schminken zu lassen. Aber auch eine Malecke, eine große Hüpfburg und Torschießen mit Geschwindigkeitsmesser, hier stellten die kleinen Fußballer eifrig ihre Schießkraft auf die Probe, sorgten bei strahlendem Sonnenschein für Abwechslung.

Für das leibliche Wohl während den drei Festtagen war wieder das Leergut-Küchen-Team „Scharfe Küche“ mit dem Klaus und Ulricke Roth an der Spitze verantwortlich, das zur Freude der Besucher gleich mehrere herzhafte Leckereien im Angebot hatten.

Der Leergut-Vorsitzende Marc-Sven Werkmeister dankte allen Helfern für das wieder einmal gelungene Festwochenende, an dem nicht nur der Wettergott für sommerliche Temperaturen gesorgt hatte, sondern auch über 50 Helfer aus den Reihen des Vereins und Nichtmitglieder befreundeter Ortsvereine mit angepackt hatten und so jeder einzelne zum Gelingen des dreitägigen Wochenendspektakels beigetragen hatte und verwies auf das kommende Jahr, wo die Neuauflage des Sommerfest im Mittelpunkt zu den Jubiläumsveranstaltungen zum 25-jährigen Vereinsbestehen stehen wird.

   

Werbung

   

Direkter kontakt  

   
© FC Leergut Ichelhausen, 2015
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok